Suche

Designauswahl

Designauswahl

Access-Keypad

Alt+0
Startseite.
Alt+3
Vorherige Seite.
Alt+6
Sitemap.
Alt+7
Suchfunktion.
Alt+8
Direkt zum Inhalt.
Alt+9
Kontaktseite.
.

Zutrittsbeschränkungen durch Corona, Anmeldung mit App überwinden? z.B. zum Telefon greifen

In Zeiten von Corona haben viele Einrichtungen des öffentlichen Lebens und der Freizeit personelle Zutrittsbeschränkungen sowie die Pflicht, die Personalien Ihrer Besucher oder Gäste aufzunehmen. Viele machen es sich einfach, diesen Pflichten nachzukommen. Sie erlauben den Eintritt nur mit Online-Ticket und Registrierung persönlicher Daten. Oft soll dazu auch noch eine App aufs Smartphone geladen werden. Nicht alle, insbesondere ältere Leute oder solche mit Behinderungen haben ein Smartphone oder kommen mit der Online-Anmeldung am PC klar. Für blinde und sehbehinderte Menschen kommt erschwerend hinzu, dass solche schnell "zusammen-gezimmerten" Apps für sie nicht unbedingt barrierefrei nutzbar sind. Auch Sie können etwas gegen diesen "App- und Online-Wahn" tun. Wehren Sie sich dagegen. Greifen Sie z.B. zum Telefon und rufen dort an wo Sie hinwollen. Fragen Sie nach, wie Sie anstelle der App-Nutzung z.B. ins Schwimmbad, ins Theater oder sonst wohin kommen oder schicken Sie eine E-Mail. Letztendlich kann es auch hilfreich sein, dort hinzugehen und Ihren Besuchswunsch vorzutragen. Bei kommunalen Einrichtungen sollten Sie auch den örtlichen Behindertenbeauftragten einbinden, denn es darf niemand benachteiligt werden, weil er kein Smartphone/PC hat, keine Anwendung installiert oder dies alles gar für ihn oder sie nicht nutzbar ist. Wir als Verein fordern bereits politisch, dass es überall zusätzlich immer noch möglich sein muss, auf eine andere Art und Weise, vor allem telefonisch, etwas zu buchen oder sich anzumelden. Wer selbst nicht weiterkommt und unüberwindliche Probleme hat oder vom Gesprächspartner nicht ernst genommen wird, der möge sich an den Verein wenden.

Woche des Sehens 2019

Die diesjährige bundesweite Woche des Sehens vom 08. bis 15.10.2019 hat das Motto „Nach vorne schauen“. Wir bieten am 15. Oktober, dem Tag des weißen Stocks, in der Kopfklinik des Universitätsklinikums Heidelberg zusammen mit der Heidelberger Universitätsaugenklinik in der Zeit von 12:30 bis 18 Uhr eine Veranstaltung mit Hilfsmittelausstellung, Beratung sowie augenärztlichen und weiteren Fachvorträgen an. Nähere Informationen insbesondere zu Vorträgen und den ausstellenden Hilfsmittelfirmen können Sie dem Flyer entnehmen. Sie finden diesen hier sowohl als pdf-Datei als auch als Worddatei.

Weitere Veranstaltungen in Karlsruhe

Wir sind in Karlsruhe bei den augenärztlichen Vorträgen der St. Vincentiuskliniken am 11. Oktober mit einem Info-Stand vertreten. Am 14. Oktober sind wir dann bei den augenärztlichen Fachvorträgen des Diakonissenkrankenhauses in Karlsruhe-Rüppurr ebenfalls mit einem Stand vertreten. Nähere Informationen zu den beiden Veranstaltungen erhalten Sie bei Frau Stumpp unter 07248 5724 oder i.stumpp@bbsvvmk.de

Veranstaltung in Pforzheim am 11. und 12. Oktober 2019

Die Behindertenbeauftragten der Stadt Pforzheim und des Enzkreises bieten zur Woche des Sehens am Freitag, 11.10. von 10:00 bis 20:00 Uhr und am Samstag den 12.10. von 10:00 bis 19:00 Uhr im Einkaufszentrum Schlössle Galerie, Kiehnlestraße 14, 75172 Pforzheim eine Veranstaltung rund um das Thema Inklusion an. Unsere Bezirksgruppe Pforzheim beteiligt sich hieran. Nähere Informationen erhalten Sie bei unserem Bezirksgruppenleiter Michael Frey (Tel.: 07233 9741199, E-Mail: m.frey@bbsvvmk.de).

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung des BBSV hat ihre Arbeit aufgenommen

Anfang Juni hat die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)-Stelle unseres Vereins die Arbeit aufgenommen. Mit der EUTB-Stelle bieten wir eine ganzheitliche Beratung für Menschen mit Behinderung und Menschen, die davon bedroht sind sowie deren Angehörigen unabhängig von Leistungsträgern und Leistungserbringern an. Das zentrale Prinzip bei der Beratung ist das sogenannte „Peer Counseling“. Dies wird gewährleistet. Mit Frau Alisia Neukamm haben wir eine kompetente sehbehinderte Mitarbeiterin für diese Stelle gefunden. Unser Beratungsschwerpunkt ist „Sehen“.

Die EUTB-Beraterin ist per E-Mail unter a.neukamm@bbsvvmk.de erreichbar. Telefonisch erreichen Sie Frau Neukamm zu den üblichen Geschäftszeiten der Vereinsgeschäftsstelle über den Verein oder direkt unter 0621 402032. Gerne können Sie dann mit ihr einen individuellen Beratungstermin vereinbaren.

Blickpunkt Auge für Pforzheim und den Enzkreis sowie für Bretten und Umgebung gestartet – erfolgreicher Auftakt!

Mit der Eröffnung der beiden neuen Blickpunkt Auge-Beratungsstellen für Augenpatienten in Pforzheim und Bretten am 16. Dezember 2019 konnten weitere weiße Flecken auf der Beratungslandkarte in unserem Vereinsgebiet getilgt werden. Nach der Eröffnung durch den Vereinsvorsitzenden und Blickpunkt Auge-Koordinator Karlheinz Schneider und mehreren Grußworten wurden beide Eröffnungsveranstaltungen durch Vorträge von Augenärzten zum Thema Makuladegeneration, Grüner Star und diabetische Netzhauterkrankungen - den häufigsten Ursachen für Sehverlust in Deutschland – thematisch abgerundet.

Das Blickpunkt Auge zugrunde liegende bundesweite Gesamtkonzept stellte Angelika Ostrowski von Blickpunkt Auge aus Berlin vor und Brigitte Schick für die beiden Beratungsstellen. Viele Fragen der Besucher konnten von den Referenten kompetent beantwortet werden. Unsere beiden Auftaktveranstaltungen waren gut besucht.

Unsere zertifizierte Blickpunkt Auge Beraterin für Bretten und Umgebung sowie Pforzheim und den Enzkreis, Brigitte Schick, wird ab Januar jeden zweiten Montag im Monat im Pflegestützpunkt Pforzheim für Pforzheim und den Enzkreis und jeden zweiten Donnerstag im Rathaus der Stadt Bretten für Bretten und Umgebung Augenpatienten und Angehörige beraten. Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Frau Schick ist wie folgt zu erreichen:

Absage der öffentlichen Veranstaltungen des BBSV bis auf Weiteres

Der Badische Blinden- und Sehbehindertenverein sagt aufgrund der aktuellen Lage ab sofort alle geplanten öffentlichen Vereinsveranstaltungen einschließlich der Veranstaltungen der Bezirksgruppen bis auf Weiteres ab. Über Änderungen und neue Termine werden wir Sie rechtzeitig informieren.

Selbstverständlich stehen wir aber auch weiterhin für Ihre Beratung und Unterstützung zur Verfügung. Die Vereinsgeschäftsstelle bleibt geöffnet und unsere Beraterinnen und Berater sind unter den Ihnen bekannten Telefonnummern erreichbar.

Auftaktveranstaltung „Blickpunkt Auge Beratungsstelle für Mannheim und Umgebung“ und Veranstaltung zur Woche des Sehens am 13. Oktober 2018 waren sehr gut besucht

Vereinsvorsitzender Karlheinz Schneider konnte bei der Auftaktveranstaltung für die neue Blickpunkt Auge Beratungsstelle in Mannheim, die im Rahmen der Veranstaltung zur diesjährigen Woche des Sehens am 13. Oktober im Augarten-Treff stattfand, über 60 Gäste begrüßen. Kommunalpolitiker, Behindertenvertreter sowie viele Betroffene und Angehörige waren zugegen. Nicht nur die Eröffnung der neuen Blickpunkt Auge Beratungsstelle wurde sehr gut angenommen. Auch die große Hilfsmittelausstellung im Gemeindesaal der gegenüber der Vereinsgeschäftsstelle liegenden Friedenskirche und die Fachvorträge am Nachmittag im Augarten-Treff des BBSV fanden den Zuspruch von über zweihundert blinden und sehbehinderten Menschen, Augenpatienten und Angehörigen. Sie alle nahmen an diesem Samstag die Gelegenheit wahr, sich über das große Angebot an Hilfsmitteln bei den zahlreichen Ausstellern zu informieren und die Beratung durch ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter des Vereins in Anspruch zu nehmen.

In Karlsruhe waren die Informationsstände im Diakonissen-Krankenhaus und den St. Vincentius-Kliniken ebenfalls gut besucht. Gleiches gilt für die dortige Vorstellung des Beratungsangebots Blickpunkt Auge durch Inge Stumpp.

Kurzbericht von der ordentlichen Delegiertenversammlung am 09.11.2019 - Karlheinz Schneider und Brigitte Schick wiedergewählt!

Bei der diesjährigen ordentlichen Delegiertenversammlung des BBSV am 09.11.2019 stand auch die Wahl von Vorsitzendem und stv. Vorsitzendem des BBSV auf der Tagesordnung. In der neuen Amtsperiode werden weiterhin Karlheinz Schneider und Brigitte Schick die Geschicke des Vereins lenken. Auch die anstehenden Satzungsänderungen konnten erfolgreich zum Abschluss gebracht werden. Sobald die geänderte Satzung genehmigt und eingetragen ist, werden wir diese auf der Website des Vereins veröffentlichen. Der Haushaltsplan 2020 wurde einstimmig beschlossen. Die Delegierten beriefen ebenso einstimmig den früheren Behindertenbeauftragten des Landes Baden-Württemberg, Herrn Gerd Weimer, in den Vorstand der Gemeinschaftsstiftung des BBSV und dankten dem nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung stehenden Herrn Werner Vogt für seine langjährige Tätigkeit als Mitglied des Stiftungsvorstands. In das Kuratorium der Gemeinschaftsstiftung wurde Herr Stefan Jansen nachberufen. Herr Vorsitzender Schneider konnte Herrn Werner Schneider und Herrn Hermann Weiß in Würdigung Ihres langjährigen und entschiedenen Engagements für blinde und sehbehinderte Menschen die Ehrenmitgliedschaft verleihen.

Geschäftsstelle des BBSV öffnet wieder für Beratungen

Ab dem 02. Juni 2020 ist die Vereinsgeschäftsstelle des BBSV in Mannheim in der Augartenstraße 55 für Besucher/Ratsuchende wieder geöffnet. Dabei müssen folgende Hygienemaßnahmen beachtet werden:

  • Eine Terminvereinbarung per Telefon oder E-Mail ist zwingend erforderlich.
  • Während einer vereinbarten Zeit kann nur ein Besucher mit einer Begleitung in der Geschäftsstelle anwesend sein.
  • Besucher sind in eine Liste mit Anschrift, Telefon, Anlass und Datum/Zeit des Besuchs einzutragen.
  • Zur Desinfektion steht im Eingangsbereich Desinfektionsmittel bereit.
  • Während der Beratung müssen ratsuchende Personen und auch die Begleitpersonen einen Mund/Nasenschutz tragen und einen Abstand von 1.50 m einhalten.
  • Unsere Mitarbeiter werden während des Gespräches Mund/Nasenschutz tragen.
  • Nach jeder Beratung werden vorgeführte Gegenstände desinfiziert.
  • Ratsuchenden mit akuten Atemwegssymptomen oder Fieber ist ein Besuch in der Vereinsgeschäftsstelle nicht gestattet. Sollten Sie am Tag ihres Termins Symptome feststellen, sagen Sie den Termin bitte ab.

Alle Veranstaltungen im Augarten-Treff der Vereinsgeschäftsstelle sind weiterhin leider nicht möglich. Über Änderungen werden wir Sie informieren

Der BBSV bei der Sonderschau Inklusion auf dem Mannheimer Maimarkt 2019

Unser Verein wird auch dieses Jahr wieder vom 27.04. bis 02.05. auf dem Mannheimer Maimarkt bei der Sonderschau Inklusion: „Gemeinsam stark sein – aktiv leben mit und ohne Beeinträchtigung“ in Halle 26 ein umfangreiches Programm auf der Aktionsbühne der Sonderschau anbieten (begehbares Augenmodell, Live Sehbehinderungssimulation, Parcours unter der Augenbinde, Vorträge, Präsentationen usw.). Darüber hinaus sind wir zusätzlich mit einem kleinen Stand mit Information, Beratung und Hilfsmitteln präsent.

Zu Ihrer Information über unseren Messeauftritt haben wir das vollständige Programm des BBSV mit den einzelnen Punkten als Worddatei beigefügt. Damit Sie sich ein Bild über die gesamte Sonderschau mit ihren vielfältigen Angeboten machen können, finden Sie hier auch den Flyer mit dem vollständigen Programm und allen Vorträgen als pdf-Datei.

Sehbehindertentag 2019 am 04. Juni in Karlsruhe

Auch in diesem Jahr erwartet Sie am 04. Juni in der Zeit von 11:00 bis 17:30 Uhr im Jugend- und Begegnungszentrum (JUBEZ) unsere große Hilfsmittelausstellung mit Beratung sowie augenärztlichen Fachvorträgen. Unsere Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Karlsruher Oberbürgermeisters Dr. Frank Mentrup. Alles Nähere können Sie dem Flyer entnehmen. Diesen haben wir als Word- und als pdf-Datei beigefügt.

Sie kommen wie folgt zum JUBEZ und zum Sehbehindertentag: Das JUBEZ in Karlsruhe ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Vom Bahnhofsvorplatz kann man mit allen Bahnen auf Gleis A und B in Richtung Marktplatz fahren, Ausstieg ist Kronenplatz/Fritz Erler Straße. Aus Richtung Pforzheim oder Mühlburg kommend: Ausstieg Haltestelle Kronenplatz/Universität KIT.

.