Suche

Designauswahl

Designauswahl

Access-Keypad

Alt+0
Startseite.
Alt+3
Vorherige Seite.
Alt+6
Sitemap.
Alt+7
Suchfunktion.
Alt+8
Direkt zum Inhalt.
Alt+9
Kontaktseite.
.

Informationen und Wissenswertes zu NON-24: Serviceprogramm gestartet

Die Schlaf-Wach-Störung mit Abweichung vom 24-Stunden-Rhythmus, oft kurz “Non-24” genannt, ist eine Störung der inneren Uhr, die sich dadurch auszeichnet, dass die innere Uhr eines Menschen sich nicht im Einklang mit einem 24-Stunden-Tag befindet. Diese seltene Erkrankung kommt zumeist bei blinden Menschen ohne jegliche Lichtwahrnehmung vor.

Mehr über Non-24

Audiodeskriptionsfilme im Internet finden

Der Internetauftritt der Programmzeitschrift www.hoerzu.de bietet auch eine Textversion für blinde und sehbehinderte Menschen (www.hoerzu.de/text). Dort findet man unter dem Link „Zum TV-Programm“ einen weiteren Link, der zum Link „hoerfilme" führt. Dort erhalten Sie eine Liste aller Hörfilme ab dem aktuellen Datum bis 14 Tage in die Zukunft. Sie erhalten alle Hörfilme mit Sendedatum, Sender und genauem Titel. Klickt man auf einen Titel, so bekommt man noch eine Kurzbeschreibung des Films.

Darüber hinaus kann man sich vom „HÖRZU-Fon“ unter 0341 4999223 das Radioprogramm und unter 0341-4999222 das Fernsehprogramm ansagen lassen. Allerdings ist nur der erste Monat dieses telefonischen Services kostenfrei. Danach fallen Gebühren an.

Schwerbehindertenausweis umzutauschen ist sinnvoll

Wer einen gültigen Schwerbehindertenausweis hat, kann diesen auch in Baden-Württemberg in einen Neuen in Kartenformat umtauschen.

Weitere Informationen zum neuen Schwerbehindertenausweis in Kartenformat

Blindenwaren und Haustürgeschäfte

Bitte nehmen Sie sich etwas Zeit, um mehr über seriöse Angebote zum Thema Blindenwaren zu erfahren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dubiose Angebote und Werbeanrufe von einigen wenigen schwarzen Schafen erkennen.

Blindenwaren und Haustürgeschäfte

Wichtige Rufnummern bei der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) für zeitweise geänderte Linienführungen

Bei Baumaßnahmen kommt es immer wieder vor, dass die Linien der RNV mehrere Tage oder sogar Wochen auf geänderten Routen fahren. Um sich hierüber auch ohne Internet zu informieren können Sie entweder Frau Oettinger unter 0621 / 465-2723 oder die allgemeine Fahrplanauskunft unter 0621 / 465-4444 anrufen.

Führungen für Blinde und Sehbehinderte im Badischen Landesmuseum Karlsruhe

Das Badische Landesmuseum Karlsruhe bietet für blinde und sehbehinderte Besucher jedes Quartal mindestens einen speziellen Führungstermin an.

Führungen für Blinde und Sehbehinderte im Badischen Landesmuseum Karlsruhe

Landtag: 20-minütiges Hörbuch im Internet herunterladbar

Der baden-württembergische Landtag hat nicht zuletzt auch als Service für blinde und sehbehinderte Menschen ein Hörbuch über den Landtag und seine Arbeit entwickelt und zum Herunterladen ins Internet gestellt.

Weiter zum Bericht über das Hörbuch des Landtags

Nutzung des iPhones mit VoiceOver

Das Büro für Barrierefreie Bildung hat das kostenlose Basisskript „Das iPhone mit VoiceOver bedienen“ auf seiner Homepage zum Download bereitgestellt. Sie finden den Downloadlink und weitere Informationen, wie blinde und sehbehinderte Nutzer mit den mobilen Apple-Produkten arbeiten können unter: http://www.bf-bildung.de/barrierefrei-startseite/-1-402.html

Wegweiser durch die digitale Welt für ältere Bürgerinnen und Bürger als Hörbuch

Die gleichnamige von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) herausgegebene Broschüre ist jetzt auch als Hörbuch für blinde und sehbehinderte Menschen erschienen.

Wegweiser durch die digitale Welt als Hörbuch

Rauchwarnmelder: Warnung vor vermeintlichen Kontrolleuren

Seit 31.12.2014 besteht in Baden-Württemberg die Pflicht, Aufenthaltsräume, in denen bestimmungsgemäß Personen schlafen, mit Rauchwarnmeldern auszustatten. Diebesbanden geben sich, Medienberichten zufolge, als Kontrolleure aus und verschaffen sich so Zugang zu Wohnungen. Das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg warnt davor, solchen vermeintlichen Kontrolleuren die Tür zu öffnen. Das Ministerium rät dringend, vermeintliche Kontrolleure auf keinen Fall in die Wohnung zu lassen und stattdessen die Polizei zu verständigen. Mehr dazu in dieser Pressemittteilung auf www.baden-wuerttemberg.de.

.